Bio-Pionier Herbaria jetzt auch Nachhaltigkeitspionier

Wir gratulieren Herbaria herzlich zur erfolgreichen Zertifizierung nach EMASplus.


EMASplus-Nachhaltigkeitszertifizierung für Herbaria Kräuterparadies GmbH / Bio-Pionier erhält Auszeichnung als einer der ersten beiden Lebensmittelhersteller in Deutschland

Die Herbaria Kräuterparadies GmbH startet frisch ausgezeichnet in das Jahr 2020. Noch im Dezember 2019 wurde das Bio-Unternehmen nach dem Nachhaltigkeitsmanagementsystem EMASplus validiert. Der oberbayerische Spezialist für ökologisch erzeugte Gewürze, Kräuter, Tees und Kaffees qualifizierte sich für die Zertifizierung nicht nur als eines der ersten beiden Bio-Unternehmen in Deutschland, sondern sogar als einer der ersten beiden Lebensmittelhersteller überhaupt. „Wir sind sehr stolz darauf, nicht nur ein Bio-Unternehmen der ersten Stunde zu sein, sondern jetzt auch als Nachhaltigkeitspionier in der deutschen Lebensmittelbranche voranzugehen“, sagt Herbaria-Geschäftsführer Erwin Winkler.


Seit 1997 ist Herbaria bereits EMAS-zertifiziert. EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) steht für die freiwillige Verpflichtung von Betrieben und Organisationen, den betrieblichen Umweltschutz kontinuierlich zu verbessern. EMASplus erweitert das Umweltmanagement zu einem ganzheitlichen Nachhaltigkeitsmanagementsystem. Es umfasst zusätzlich den ökonomischen Erfolg, die Beachtung der Mitarbeiterinteressen, Produktverantwortung und Verbraucherschutz, Arbeitsbedingungen und Umweltschutz bei den Zulieferern sowie die Wahrnehmung sozialer und ethischer Verantwortung.

„Themen wie der Faire Handel und die Einhaltung von Sozialstandards in der Lieferkette gehören bei uns seit Langem dazu. Wir bemühen uns beispielsweise, immer direkt beim Erzeuger einzukaufen, damit diesem seine Erträge ohne Abschläge zukommen und alle unsere Lieferanten müssen sich zum ‚Herbaria-Verhaltenskodex’ verpflichten, mit dem Kinderarbeit sowie die Ausbeutung von Menschen ausgeschlossen werden“, erläutert Winkler. Nun wolle man die Leistungen in diesem Bereich weiter kontinuierlich verbessern und diese jährlich von einem Gutachter prüfen lassen.


Um die Nachhaltigkeitsziele im Unternehmen zu erreichen, wurde – zusätzlich zur Umweltbeauftragten – eine Nachhaltigkeitsbeauftragte ernannt. Zudem gibt es ab sofort in jeder Abteilung  eine Person, die dort für das Erreichen der Nachhaltigkeitsziele verantwortlich ist.


Die gesamte Meldung und weitere Informationen finden Sie unter https://www.herbaria.com/bio-pionier-herbaria-jetzt-auch-nachhaltigkeitspionier/


EMASplus - Integriertes Nachhaltigkeitsmanagementsystem

© kate Umwelt & Entwicklung e.V. // all rights reserved